Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /homepages/36/d552726851/htdocs/clickandbuilds/Grillstudent/wp-includes/pomo/plural-forms.php on line 210
Bavaria Bun | Grillstudent.de

Bavaria Bun

Der Burger fängt mit „B“ an.

Zu einem einzigartigen Burgererlebnis gehört ein genauso einzigartiger Bun. Ein Burger ist ein Ereignis, das seinesgleichen sucht und dazu gehört für mich auch das perfekte Brötchen.

Just a Burger? Just a burger. Robin, it’s so much more than „just a burger.“ I mean…that first bite—oh, what heaven that first bite is. The bun, like a sesame freckled breast of an angel, resting gently on the ketchup and mustard below, flavors mingling in a seductive pas de deux. And then…a pickle! The most playful little pickle! Then a slice of tomato, a leaf of lettuce and a…a patty of ground beef so exquisite, swirling in your mouth, breaking apart, and combining again in a fugue of sweets and savor so delightful. This is no mere sandwich of grilled meat and toasted bread, Robin. This is God, speaking to us in food.

-Marshal Eriksen-

 

Bavaria-Bun

Der Bavaria Bun ist meine Eigenkreation. Ich finde er ist eine sehr gelungene Abwechslung zum alltäglichen Burgerbrötchen und überzeugt durch seine süßlich – feine Note.

Zutaten:

  • 170 ml Erdinger Alkoholfrei (lauwarm)
  • 1 Tütchen Trockenhefe
  • 40 g Butter
  • 1 Ei
  • 135 g Röstwiebeln
  • 350 g Mehl
  • 40 g Rohrzucker
  • 1 TL Salz
  • 1 EL Honig
  • etwas Sesam

Zubereitung:

Zuerst gibst du das Mehl, die Röstzwiebeln, die Butter, das Ei, den Zucker, das Salz und die Trockenhefe in eine große Schüssel. Nun fügst du das Erdinger Alkoholfrei (du kannst auch andere alkoholfreie Weißbiere nehmen) langsam hinzu und vermengst die Masse mit Hilfe eines Mixers zu einem Teig. Sollte der Teig zu klebrig sein fügst du einfach nach und nach etwas Mehl hinzu.

Den Teig lässt du nun zugedeckt an einem warmen Ort für eine Stunde gehen.

Jetzt den Teig noch einmal kräftig per Hand durchkneten und im Anschluss daran zu 8 Kugeln (je ca. 100 g) abdrehen. Die Kugeln legst du mit genügend Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drückst sie mit der Hand etwas flach.

Die Bavaria Bun Rohlinge lässt du nun erneut für eine Stunde zugedeckt an einem warmen Ort gehen.

In der Zwischenzeit verrührst du den Honig mit 4 EL Wasser und heizt den Ofen auf 185°C Ober- / Unterhitze vor.

Nach der Ruhezeit sollten sich die Teigkugeln etwas ausgedehnt haben. Die Bavaria Bun Rohlinge bepinselst du nun mit dem Honigwasser und streust den Sesam darüber.

Nun schiebst du alles für ca. 15 Minuten in den Ofen. Von Ofen zu Ofen können die Backzeiten variieren, wenn die Buns jedoch Farbe angenommen haben, sollten sie fertig sein.


Die Burgerbrötchen lässt du nun etwas abdampfen/ auskühlen.

Fertig sind deine Bavaria Buns!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.